Einsätze der vergangenen Jahre

Einsatze von 1988 -2009 aus dem Bilderarchiv

 

Hinweis:

  Die Internetpräsenz der Feuerwehr Bovenden, soll dem Besucher die Arbeit der Feuerwehr widerspiegeln und ein 

   Teil davon sind die Einsätze. Es ist nicht unsere Absicht die Sensationsgier zu fördern.

 



Dachstuhlbrand nach Blitzschlag  01.07.2013

Währen  am Abend eine schwere Gewitterzelle über Bovenden hinweg zog, kam es zu einem Blitzschlag in einem fünf Parteien Wohnhaus.

Während sich die Bewohner im Schlafzimmer der Dachgeschosswohnung aufhielten, schlug der Blitz direkt über ihnen in den Dachstuhl ein und durchbrach die abgehängte Decke.

Sofort standen teile des Dachstuhl und Schlafzimmer in Brand.

Die Bewohner konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen.

Die Ortsfeuerwehr Bovenden wurde zeitgleich mit der Drehleiter der Berufsfeuerwehr Göttingen Alarmiert. Die Feuerwehr Eddigehausen wurde zur Einsatzstell nachalarmiert und die Feuerwehr Lenglern fuhr einen Bereitstellungsraum an.

Da sich das Gewitter in der Anfangsphase der Brandbekämpfung noch über der Ortschaft befand, wurden die Löscharbeiten anfänglich erschwert. Ein ausbreiteten des Feuers auf den gesamten Dachstuhl konnte jedoch Dank gezieltem vorgehen verhindert werden.

 

Fotos: -M.Lahrsow (Gemeindepressewart)

            -S.Rampfel

            -Feuerwehr Bovenden


Zimmerbrand, Personen eingeschlossen 18.11.2012

Sonntag morgen, 7:55 Uhr! Vollalarm für die Feuerwehr Bovenden.

Dichter Rauch aus Wohnung und Dachstuhl wurde gemeldet.

Ein Zimmer stand in Vollbrand und drohte in den Dachstuhl durchzubrennen.

Zwei Personen wurden vermisst und konnten leicht verletzt aus der Wohnung gerettet werden.

Da zunächst eine dritte Person in der Wohnung vermutet wurde, durchsuchten drei Trupps der Bovender Feuerwehr mit umluftunabhängigem Atemschutz und Wärmebildkamera die mittlerweile komplett verrauchte Wohnung. Es stellte sich jedoch heraus das sich keine weitere Person in der Wohnung aufgehalten hatte.

Der ausgedehnte Zimmerbrand wurde schnell unter Kontrolle gebracht.

Neben der Feuerwehr Bovenden kamen auch die Feuerwehr Lenglern mit AGT trägern sowie die Drehleiter der Berufsfeuerwehr Göttingen zum Einsatz.

Bereits 1992 kam es zu einem Wohnungsbrand in dem Gebäude. Auch damals galt zunächst ein Gehbehindertes Kind zunächst als vermisst.  (Weitere Infos weiter unten...)

Fotos: -M.Lahrsow (Gemeindepressewart)

            -Stefan Rampfel


Feuer in Möbellager 16.04.2012

Am Morgen des 16. April wurde die Feuerwehr Bovenden zu einer unklaren Rauchentwicklung

in einer Lagerhalle in der Industriestaße alarmiert.

Bereits nach eintreffen des ersten Fahrzeuges waren Flammen im bereich des Flachdaches sichtbar. Sofort wurden die Feuerwehren Eddigehausen, Reyershausen, Lenglern sowie die Berufsfeuerwehr mit der Drehleiter nachalarmiert.

Später wurden noch die Feuerwehren Harste Billingshausen, Spanbeck, Emmenhausen sowie Waake mit dem SW 2000 hinzugezogen.

Das Feuer konnte nach 2 Stunden unter Kontrolle gebracht werden, eine Ausbreitung auf die direkt am Brandobjekt angrenzende Kegelbahn mit Restaurant konnte verhindert werden.

Verletzt wurde niemand, jedoch wurde die Lagerhalle samt Inhalt vollständig zerstört.

Fotos: Stefan Rampfel, Yvonne Piek


Flugunfall 07.08.2009

Absturt eines Cyrocopters nahe der Burg Plesse.

Der Cyrocopter stürzte ca. 200 Meter Luftlinie nördlich von dem Parkplatz der Burg Plesse entfernt in ein Waldgebiet. Der Pilot und sein Mitflieger kamen bei diesem Unfall leider ums Leben.

Fotos: Stefan Rampfel


Wohnhausbrand in Reyershausen 09.11.2008

Fotos: Feuerwehr Bovenden / Stefan Rampfel


Leinehochwasser 29.09.2007

Nach mehreren Tagen Starkregen folgten dann am 29. September ettliche Einsätze die die Einsatzkräfte aus Bovenden uns Ortsteilen in Bovenden.

Neben ettlichen vollgelaufenen Kellerräumen und Einliegerwohnungen standen auch rausgespühlte Schachtdeckel, Tierrettungen und eine Personensuche im ausgetretenden Flussbett auf dem Plan. Hier war eine Person in Göttingen in die Leinen gestürzt.


Fotos: Yvonne Piek


Wohnhausbrand in Eddigehausen 01.12.2006

Gegen 20 Uhr kam die Alarmierung zu einem Entstehungsbrand im Wohnzimmer während sich die Aktiven Mitglieder der Feuerwehr Bovenden gerade im Gerätehaus zur Mitgliederversammlung

befanden.

Schnelle Ausrückzeit für den gesamten Löschzug war somit gewährleistet.

Das Feuer breitete sich jedoch so rasend schnell aus das sich Personen nur über einen Sprung aus dem Obergeschoss in Sicherheit bringen konnten. Die erste Lagemeldung des ELW-1 hieß somit "Wohnhaus in Vollbrand". Neben der eingesetzten Feuerwehr Bovenden und Eddigehausen wurden u.a. die Feuerwehren Reyershausen, Harste und die BF Göttingen mit Drehleiter und TLF 24/48 nachalarmiert.

Fotos: Stefan Rampfel / Alexander Piek


Großbrand Zimmerei 25.08.2006

Gegen 3.30 Uhr in der früh wurden die Feuerwehren Bovenden und Eddigehausen zu einem Feuerschein im 1.OG in einer Zimmerei in Rauschenwasser Alarmiert.

Während zwei Trupps zur Brandbekämpfung im Gebäude waren breitete sich das Feuer in der Zwischendecke rasend schnell aus. Die Trupps wurden abgezogen und es kam zur Durchzündung.

Der Dachstuhl des durch Leichtbauweise errichteten Gebäudes stans in Sekundenschnell im Vollbrand. Hier kamen u.a. die Bovenden Feuerwehren Reyershausen und Harste zum Einsatz, sowie die BF mit Drehleiter und TLF 24/48 sowie die OF Waake mit einem Schlauchwagen.

Später mussten Gebäudeteile mit einem Bagger kontrolliert zum Einsturz gebracht werden und die letzten Glutnester wurden mit einem Schaumteppich bekämpft.

Immer wieder aufflackernde Glutnester beschäftigte die Feuerwehr noch weitere zwei Tage.

Fotos: Stefan Rampfel / Yvonne Piek


Brand in historischer Zehntenscheune 01.01.2005

Das neue Jahr war keine 10 Minuten alt, als die Sylvesterfeier für die Feuerwehr Bovenden beendet war.

"Rauchentwicklung aus Scheune" war das Alarmstichwort.

Eine Scheune mit Landwirtschaftlichen Maschienen, Strohballen und Strohbeladene Anhänger war vermutlich durch ein Sylvesterfeuerwerk in Brand geraten. Massive Brandbekämpfung und Riegelstellung wurde eingeleitet. Neben der Feuerwehr Bovenden waren auch die Ortswehren Lenglern und Harste sowie die BF mit der Drehleiter im Einsatz.

Nach diesem Ereigniss setzte sich auf Grund der engen Bebauung ein Feuerwerksverbot im gesamten Altdorf Bovenden durch.

Fotos: Peter Heller / Yvonne Piek


Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag 21.07.2002

Ein heftiges Gewitter zog an einem Sonntag morgen über Bovenden. Gegen 6.00 Uhr  wurde dann die Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand Alarmiert.

Nach eintreffen bereiteten sich sofort mehrere Trupps zur Menschenrettung vor da niemand uns vor der Haustür erwartete, die Außenrolläden unten waren und ein PKW vor der Tür stand.

Im Haus eingeschlossene Personen wurden vermutet.

Dieser Verdacht bestätigte sich glücklicherweise nicht, und somit konnte sich dann voll auf die Brandbelämpfung konzentriert werden.

Fotos: Stefan Rampfel


42 Einsätze während/nach Starkregen 06./07.06.2002

An diesen beiden Tagen, hatte die Feuerwehr Bovenden 42 Einsatzstellen abzuarbeiten.

Verstopfte Gulli´s, mit Wasser und Schlamm vollgelaufene Keller und Garagen, komplett

überflutete Staßen bis hin zum Schweren Verkehrsunfall auf Gund der Wetterlage.

Fotos: Stefan Rampfel


Dachstuhlbrand 17.05.2001

Zu einem Dachstuhlbrand wurde die Feuerwehr Bovenden gegen 16.00 Uhr Alarmiert.

Eine Drehleiter wurde von der BF Göttingen nachalarmiert.

Fotos: Stefan Rampfel


Großbrand im Ratskeller 03.06.2000

Gegen 21.00 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Bovenden zu einer Feuermeldung im alten Ratskeller Alarmiert.

Nach eintreffen des ersten Fahrzeuges stand bereits ein großer Teil des hinteren Komplex in Vollbrand und Pesonen sprangen in Panik aus dem 1.OG auf die Straße. Anfangs war unklar ob noch weitere Personen eingeschlossen waren, da die Geretteten weitere Personen vermissten und über keine oder sehr wenig Deutschkenntnisse verfügten.

Eine aufwendige Suchaktion wurde sofort eingeleitet, die vermissten tauchten zu späterer Stunde unversehrt auf.

Fotos: Peter Heller


Wohnhausbrand in Reyershausen 31.12.1999

Zu einem Brand in einer Kellersauna wurden die Ortsfeuerwehren Reyershausen und Bovenden sowie die BF mit der Drehleiter am Sylvesterabend alarmiert.

Als die Feuerwehr Bovenden den Plesseberg passiert hatte war eine "Anfahrt auf Sicht" möglich.

Das Feuer hatte sich rasch auf weitere Räulichkeiten des Hauses ausgebreitet.

Die anfängliche Brandbekämpfung im inneren des Hauses musste später eingestellt werden. 

Fotos: Stefan Rampfel


Wohnhausbrand  21.10.1999

Am späten Nachmittag des 21.10.1999 wurde die Ortsfeuerwehr Bovenden zu einem Zimmerbrand alarmiert. Nach eintreffen der ersten Einsatzkräfte befand sich der Raum der im Gebäude als Werkstatt und Hobbyraum genutzt wurde bereits in Vollbrand. Noch während der Brandbekämpfung breitete sich das Feuer in einer nachträglich abgehängten Decke aus. Eine gezielte Brandbekämpfung wurde eingeleitet, jedoch anfänglich mit mäßigem Erfolg. Auf verschiedenen Ebenen abgehängte Decken und Zwischenwände machten dieses unmöglich.

Ein übergreifen auf das Gesamte Wohnhaus konnte nicht verhindert werden.

Fotos: Alexander Piek , Stefan Rampfel


Gewerbebrand Elito in Reyershausen  15.05.1997

In der Nacht zum 15.05.1997 brennt die Firma Elito in Reyershausen bis auf die Grundmauern nieder. Neben der Ortsansässigen Feuerwehr Reyershausen kam die Feuerwehr Bovenden, Eddigehausen, Billingshausen, Spanbeck, Waake mit dem SW2000, Nörten-Hardenberg sowie die Berufsfeuerwehr mit der Drehleiter zum Einsatz.

Fotos: Werner Hungerland


Brand Verkaufszelt einer Möbelfirma 04.08.1993

In den frühen Abendstunden des 4.August wurde die Ortsfeuerwehr Bovenden erneut zu einem Großbrand in die Industriestraße in Bovenden alarmiert.

Das nach dem Großbrand der Möbelfirma Carry erichtete Verkaufszelt welches sich gegenüber auf einem Parkplatz des zuvor abgebrannten Möbelhauses befand stand in Flammen.

Massiver Löschwassereinsatz konnten jedoch ein abbrennen des Zeltes nicht verhindern.

Fotos: Werner Hungerland


Großbrand Möbelmarkt Carry 19.05.1993

Das Feuer war um die Mittagszeit in der Bettenabteilung im Obergeschoss des ca.100x30m großen Gebäudekomplex ausgebrochen. Mit ungeheurer Geschwindigkeit breiteten sich die Flammen im Gesamten Gebäude aus, wobei sie im Möbelmarkt un der dazugehörigen Lagern reichlich Nahrung fanden.

Binnen kurzer Zeit bildete sich ein riesiger Rauchpilz über dem Gebäude und die Flammen schlugen bis zu 40 m hoch.

Neben der Feuerwehr Bovenden kamen auch alle dazugehörigen Ortsteile sowie die Feuerwehr aus Nörten-Hardenberg, Northeim, Rosdorf, Adelebsen sowie die Berufsfeuerwehr Göttingen zum Einsatz.

Zwei Feuerwehrleute wurden bei diesem Einsatz verletzt und eine einstürzende Wand beschädigte eine Drehleiter.

Die Ortsfeuerwehr Bovenden war noch mehrere Tage im Einsatz um immer wieder aufflackernde Glutnester abzulöschen.

Fotos: Werner Hungerland, Stefan Rampfel, Alexander Piek


Wohnungsbrand im Hochhaus 22.10.1992

Gegn 17 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Bovenden zu einem gemeldeten Zimmerbrand in einem Gebäudekomplex am Rathausplatz alarmiert.

Zusätzlich wurde die Feuerwehr Lenglern sowie die Berufsfeuerwehr Göttingen mit der Drehleiter alarmiert.

Der bewohner kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Die drei Zimmer Wohnung im obersten Stockwerk brannte vollständig aus.

Fotos: Werner Hungerland


Wohnungsbrand"Im Bache" März 1992

Zu einem Feuer in einer sich im Dachgeschoss befindlichen Wohnung wurde die Feuerwehr Bovenden sowie die Berufsfeuerwehr mit der Drehleiter alarmiert.

Mittags war das Feuer in der Wohnung ausgebrochen. Bewohnt war die Wohnung von einer Familie mit einem Gehbehinderten Kind. Da sich der Rollstuhl des Kindes im Treppenhaus befand, konnte vorerst nicht ausgeschlossen werden das sich das Kind noch in der Wohnung befand.

Dieses bestätigte sich glücklicherweis nicht. Die Wohnung brannte vollständig aus und der Dachstuhl wurde stark beschädigt.

Fotos: Werner Hungerland


Dachstuhlbrand Bäckerei Seifart Februar 1992

Die Feuerwehr Bovenden und die Berufsfeuerwehr bekämpften einen Dachstuhlbrand.

Fotos: Werner Hungerland


LKW Unfallam Bahnübergang Emmenhausen 16.04.1991

Fotos: Werner Hungerland


Großbrand Möbelhaus Bernd Müller 1988

Fotos: Werner Hungerland