-Ereignisse aus 2020-


Jahreshauptversammlung 31.01.2020

 

Ortsbrand­meister André Siebert und Vereins­vorsitzende Mascha Krapp begrüßten ihre Mit­glieder am Freitagabend  zur Jahreshaupt­versammlung der Freiwilligen Feuerwehr und dem Feuerwehr­verein Bovenden e.V. im Feuerwehrhaus in Bovenden.


 

86 Einsätze
  • 1 Brandmeldeanlage
  • 6 Kleinbrände
  • 2 Mittelbrände
  • 19 Verkehrsunfälle, darunter 3 mit eingeklemmten Personen
  • 9 Türöffnungen
  • 13 Tiereinsätze
  • 11 Ölspuren
  • 11 Wetterbedingte Einsätze
  • 5 sonstige Hilfeleistungen
  • 1 Brandsicherheitswachdienst
  • 8 Einsätze, wo ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich war
Verein:
  • Vorsitzende Mascha Krapp (wiederwahl)
  • Stellv. Vorsitzender Michael Dzimalle (wiederwahl)
  • Kassenführer Norbert Aue (wiederwahl)
  • Schriftführer Dennis Mollenhauer (wiederwahl)
Beförderungen
  • Ober­feuerwehrmann Tobias Keller
  • Haupt­feuerwehrmann Christoph Zorn
Ehrungen
Niedersächsischen Ehrenzeichen im aktiven Dienst:
  • 25 Jahre Thorsten Möller
langjährige und fördernde Mitgliedschaft
  • 25 Jahre Andreas Halfpap, Steffen Heinemann, Werner Meyer, Carsten Quentin, Rainhard Schmidt
  • 40 Jahre Klaus-Dieter Borchert, Heinz-Peter Dellemann, Edgar Dietrich, Walter Füllgrabe, Klaus Herrmann, Rolf Hüschens, Günter Karneboge, Reinhard Römer, Helmut Theissen
  • 50 Jahre Herbert Hausknecht
 

Neues Fahrzeug in 2021

Mit einer Spende an die Pfadfinder vom Kirmesumzug begann das letzte Jahr und die Rede von Orts­brandmeister André Siebert.

Siebert blickte auf ein veranstaltungsreiches Jahr mit der Ausrichtung vom Osterfeuer und dem Tanz in den Mai zurück. Weiterhin nahmen die Kameraden am Spenden­schwimmen, am Kirmes­umzug und vieler Jubiläen teil.

Neben den regulären Diensten und Aktivitäten wurde ein Teil der Fahrzeughalle für das in 2021 kommende Löschgruppen­fahrzeug 20 umgebaut und neu gestrichen. Die Ausschreibung für das Fahrzeug ist bereits erfolgt und die Planungen laufen auf Hochtouren, erläuterte Siebert. Die Anforderungen an die Feuerwehren nehmen stetig zu und so müsse auch die Technik entsprechend angepasst werden. Insbesondere das gleiche Technik wie Pumpen etc., um die Kameraden zu entlasten, identisch sind und nicht von verschiedenen Herstellern angeschafft werden, forderte Siebert. Dies sei im Flecken Bovenden aber kein Problem, da der Rat und die Verwaltung auch dafür immer ein offenes Ohr haben.

Qualifiziert für den Landesentscheid in Hannover

Die Wettkampfgruppe, unter der Leitung von Alexander Piek, war im letzten Jahr mehr als erfolgreich. Nach dem 1. Platz auf Gemeinde, folgten Platz 5 auf dem Kreis- und Platz 11 beim Landesvorentscheid in Wolfenbüttel. Nun fiebert die Gruppe den 20.06.2020 entgegen, wo sie sich in Hannover mit den Niedersachsens Besten Feuerwehren messen können. Besonders dankte Siebert Alexander Piek, der die Gruppe gut motivieren konnte und maßgeblich durch seine Ausbildung am Erfolg mit beteiligt war.

Wahlen bei den Aktiven

Auf einer Versammlung am 12.11. wurden Dennis Rohmann zum Gruppenführer, Alexandra Dzimalle als Kassiererin und Manuel Reuper zum Sicherheitsbeauftragten wieder­gewählt. Björn Rohmann übernahm das Amt des Gerätewartes von Sascha Allerkamp und Lars Teuchert wurde zum zweiten Gerätewart gewählt.

Neben dem kulturellen Teil wurde der Feuerwehrteil mit Ausbildung und Lehrgängen nicht vernachlässigt, wies Siebert hin. Themen wie Atemschutz, Einsatzhygiene, Brandphänomene und Fahrzeug- und Gerätetechnik wurden durchgeführt. Laut Siebert wurde im 1. Quartal ein Augenmerk auf Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen gelegt.

86 Einsätze und 1329 Einsatzstunden

Siebert stellte hervor, dass die Aktiven zu knapp 2 Einsätzen pro Woche ausrückten. Freizeitplanung ist somit immer mit Einschränkungen verbunden. Siebert dankte seinen Einsatzkräften für ihren Einsatz, aber auch den Familien für ihr Verständnis. Besonders erwähnte Siebert die Einsätze auf der Autobahn, wo es immer noch Rücksichtslose Autofahrer gibt, die Einsatz­fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit überholen. Besonders betonte Siebert, dass es immer wieder vorkomme, dass aus kleinen Alarmstichwörtern sich schnell größere Einsatzlagen entwickeln können. So auch ein gemeldeter Freiflächenbrand, der sich als Fassaden- und teils Dachbrand bei Ankunft bestätigte.

5 Übertritte aus der Jugend in die Aktive

13 Jugendliche, darunter acht Mädchen zählt die Jugendfeuerwehr Bovenden. Jugend­feuerwehrwartin Anne Ahlbrecht blickte auf ein Jahr voller Veranstaltungen mit Osterfeuer, Kirmes und Tanz in den Mai zurück. Bei diesen Veranstaltungen halfen die Jugendlichen gerne mit. Ahlbrecht erwähnte weiter, dass neben den feuerwehr­technischen Diensten, auch eine Ferienfreizeit und der Heide-Park-Soltau besucht wurden.

Stolz berichtete Ahlbrecht, dass sechs Jugendliche die Jugendflamme Stufe I und drei die Stufe II durch ihre Leistungen erhielten. Genauso freute sich Ahlbrecht über den Übergang von fünf ihrer Schützlinge in die Aktive-Abteilung. Sie und ihr Stellvertreter überreichten auf der Versammlung den fünf eine kleine Erinnerung und ein Startpaket für die neue Abteilung.

Reuper neuer Kinder­feuerwehrwart

Kinder­feuerwehrwart Manuel Reuper wurde im vergangenen Herbst zum neuen Kinder­feuerwehrwart ernannt und berichtete erstmals von den Aktivitäten der Kinderfeuerwehr. 24 mal trafen sich die 19 Jungen und 6 Mädchen im letzten Jahr zu den Diensten mit den verschiedensten Themen aus Feuerwehr und allgemeiner Jugendarbeit. Weiter nahmen sie laut Reuper, am Gemeinde­feuerwehrtag, einem Besuch der Berufsfeuerwehr und einer Ausfahrt ins Rastiland teil.

Reuper und auch Orts­brandmeister André Siebert dankten der bisherigen Kinder­feuerwehrwartin Alexandra Dzimalle für ihr vorbildliches Engagement und den Aufbau der Kinder­feuerwehr Bovenden vor 11 Jahren mit einem kleinen Geschenk.

 

Für 2020 stehe ein Übernachtungs­wochenende voll im Zeichen der Feuerwehr im Feuerwehrhaus an, welches Reuper ankündigte.

viele neue Mitglieder im Verein

Vereins­vorsitzende Mascha Krapp blickte auf ein sehr zufriedenes Jahr zurück. Rund 40 weitere Mitglieder zählt der Verein nach einer größeren Werbeaktion im Ort.

Eines der größeren und umfangsreichen Anschaffungen war ein Ausbildungsunterstand neben dem Feuerwehrhaus. Dieser konnte durch viel Eigenleistung; Mitteln des Ortsrates und Spenden realisiert werden, erzählte Krapp.

 

Weiterhin unterstütze der Verein mit seinen Mitgliedern die Freiwillige Feuerwehr mit Bekleidung, Helmen und Helmlampen.

Eine Bank für die Kameradschaft

Ein besonderer Moment auf der Versammlung war eine Geschenkübergabe durch Michael Dzimalle, Stellv. Orts­brandmeister, an den Orts­brandmeister a.D. Bernd Hollenbach der Partner­feuerwehr Arenshausen. Hollenbach war über lange Jahre in seiner Funktion das Bindeglied zwischen den Wehren und förderte die Beziehung. Für sein über zwei Jahrzehnte gezeigtes Engagement dankte ihm die Feuerwehr Bovenden.

Dem ehemaligen Gerätewart und zuvor Gruppenführer Sascha Allerkamp wurde ebenfalls für seine lange Vorstandsarbeit den Abend mit einem Geschenk gedankt.

 

Vorschau 2020

Siebert kündigte zum Ende der Versammlung noch einige Termine für 2020 an. Darunter der Gemeinde­feuerwehrtag der anlässlich des 135-jährigen Bestehens der Ortsfeuerwehr in Bovenden stattfinden wird. Weiter wird es wieder ein Osterfeuer und Tanz in den Mai geben und die Wehr wird sich am ersten „Flecken-Putz“ mit beteiligen.

Gäste der Versammlung

Erster Gemeinderat Lutz Kiefer, Gemeinde­brandmeister Markus Füllgrabe, Vorsitzende des Feuerwehr­ausschusses Marianne Stietenroth und Ortsbürger­meister Werner Hungerland besuchten die Veranstaltung als Gäste. Weiter nahmen Vertreter der Polizei Bovenden, Berufsfeuerwehr Göttingen, der Kreisfeuerwehr Göttingen und Kameraden der Partnerfeuerwehr Arenshausen teil.

 

Text: M. Lagrsow (Pressesprecher Gemeindefeuerwehr)

Bilder: Yvonne Piek